Maschinenbau - Labortechnik

Laborreaktoren, Laboranlagen

Laboranlagen

Die Herstellung von Laboranlagen für verschiedene Anwendungsbereiche reicht von Beratung und Planung, über Entwurf und Aufbau bis hin zu Testverfahren im Dauerbetrieb. Vor allem in den Bereichen Chemie, Pharmazie und in der Lebensmittelindustrie werden komplexe Laboranlagen (Details) benötigt, die als Miniaturausgaben unter realen Prozessbedingungen zum Einsatz kommen. Dabei wird wie bei großen Produktionsanlagen mit Druck, Vakuum und Temperatur gearbeitet. Zentrales Element von Laboranlagen ist häufig der Laborreaktor mit einem Rührautoklav. Mit Hilfe der Laborautomatisierung (mehr dazu) werden die Prozesse über eine Software gesteuert, ausgewertet und überwacht.
In einer Miniaturanlage werden zuerst kleine Produktmengen hergestellt, um Erkenntnisse für die Entwicklung und den Aufbau späterer Produktionsanlagen zu gewinnen. Softwarebasierte Entwicklung reicht in der Regel nicht aus, um Funktionen zu testen und zu optimieren. Beim Dauereinsatz von Pilotanlagen sammelt man wertvolle Erfahrungen und kann in der Zukunft mögliche Fehler vermeiden. Miniaturausgaben einer bestimmten Laboranlage werden gerne in Universitäten für die Ausbildung von Studenten verwendet. Mit Hilfe der Labordestillation können neue Verfahren mit verschiedenen Flüssigkeiten und Werkstoffen in der Forschung erprobt werden.

Laborreaktor

Der Laborreaktor ist häufig Teil einer Laboranlage, die für unterschiedliche Zwecke in Chemie, Pharmazie und Lebensmittelindustrie eingesetzt wird. Auch an Universitäten wird zu Forschungszwecken mit Laboranlagen gearbeitet: Der Einsatz einer Miniaturanlage eignet sich für die Herstellung kleiner Mengen und wie bei großen Produktionsanlagen laufen die Prozesse unter realen Bedingungen ab. Bei der Labordestillation reichen schon kleine Flüssigkeitsmengen aus, um das chemische Verfahren zu testen und damit zu arbeiten.
Weitgehende geometrische Ähnlichkeit mit einem Produktionsreaktor weist der Laborreaktor auf, dessen Rührautoklav unter Druck, Vakuum und Temperatur arbeiten kann und für viele Prozesse geeignet ist. Bei variabler Volumengröße wird der Laborreaktor, der aus unterschiedlichen Werkstoffen hergestellt wird (z. B. Edelstahl, Glas, PTFE), individuell auf den Anwendungsbereich angepasst und zusammengestellt.
Die Entwickler von Laboranlagen arbeiten mit Pilotanlagen, um im Dauerbetrieb die Funktionstüchtigkeit zu testen und Prozesse zu optimieren. Mit Hilfe modernster Laborautomatisierung werden Prozesse per Software visualisiert und für spätere Projekte gespeichert.

Mehr Informationen zu:

Filtertrockner
Katalysatortest und
SCR Test

International sites:
-  laboratory reactor (more information)
-  Small scale plant  (details)

Industrie
Industrie 1
Industrie 2
Automobilzulieferer
Analysesysteme
Mess- und Regeltechnik
Metallverarbeitung
Meldetechnik
Kunststofftechnik
Kunststoffbehälter
Fördertechnik
Heizungstechnik
Heizkessel
Klimatechnik / Filteranlagen
Kennzeichnungssysteme
Medizintechnik
Reinigungsanlagen
Verschleißschutz
Wassertechnik
Beschattungssysteme
Zeiterfassungssysteme
Tauchzubehör

Handel
Handel 1
Maschinenhandel
SAT Antennen & Zubehör
Handel mit Natursteinen

Dienstleistung
Dienstleistung 1
Oberflächentechnik
Elektronikfertigung
Schadensanierung
Bauen und Renovieren
Softwarelösungen
Architekten-Software

Maschinenbau
Maschinenbau 1
Antriebstechnik
Industrieöfen
Verpackungsanlagen
Absaugtechnik
Labortechnik
Mischanlagen
Sondermaschinenbau
Spritzgussanlagen
Wasseraufbereitung

Tourismus
Tourismus 1
Alpenländer
Österreich
Schweiz
Deutschland
Frankreich
Urlaub in Italien
Nord- und Ostsee
Mittelmeer
Urlaub am Atlantik
Kanaren
USA / Kanada

International sites
Medical-Pharmaceutics
Marine generators
Flow Field-Flow Fractionation
Vibrating Screener
Slewing Rings
Stove igniters
Wrapping Tapes