Industrie - Analysesysteme

Analysesysteme, Messgeräte

Quecksilberanalysatoren

Die Firma Mercury Instruments ist Ihr Partner wenn es um Quecksilbermessgeräte geht, die selbst winzigste Mengen von Quecksilber bestimmen können. Die jahrelange Erfahrung in diesem Bereich kommt Kunden aus aller Welt in den Gebieten der Forschung, der Prozessanalytik, im Umweltschutz, in der Medizinischen Analyse und der Lebensmittelanalytik zugute. Dank der hohen Kompetenz die durch die jahrelangen Rückmeldungen der Kunden noch erweitert wurde, hat die Firma Mercury Instruments eine breite Palette an Quecksilberanalysatoren entwickelt. Diese sind in der Lage, fast alle erdenklichen Messungen in diesem Bereich durchzuführen.
Kunden werden ausführlich beraten und erhalten jede Unterstützung beim Einsatz der Geräte.
Außerdem steht ein Service bereit, um auch Jahre nach dem Kauf die Qualität der Messgeräte sicher zu stellen.
Die Technologie der Quecksilbermessgeräte basiert auf der Atom-Absorptions-Spektrometrie (AAS), eine Methode bei der man mit Hilfe von Licht auch noch die kleinste Menge von Hg Atomen mit extrem hoher Präzision und Wiederholbarkeit messen kann. Diese für Quecksilber sehr sensitive Methode wurde jahrzehntelang erprobt und verbessert und mit höchster Kundenzufriedenheit weltweit eingesetzt.
Geräte, die die Firma Mercury Instruments herstellt, sind zum Beispiel Quecksilber Monitore zur Messung von Quecksilberdämpfen in der Luft, oder zur Messung von Quecksilber bei der Erdgas- und der Chlor-Alkali-Produktion, Labormessgeräte für die Messung von Quecksilber in Flüssigkeiten und Probenaufschlüssen und viele mehr.
Alle Produkte entsprechen dem Qualitätsstandard nach ISO 9001.

Quecksilberdampfmessgeräte

Die Messung von Quecksilberdampf erfolgt mit Hilfe der Atom-Absorptions-Spektrometrie (AAS). Bei dieser Methode wird die Konzentration von Quecksilber in einer optischen Zelle gemessen. Dafür werden UV Strahlen von EDL Quecksilberlampen benutzt, die den Vorteil haben, dass sich ihr Emissionsspektrum mit dem von Quecksilber deckt und so nur Hg-Atome absorbieren. Wenn sich Hg-Atome in der optischen Messzelle befinden, absorbieren sie einen Teil des ausgesandten Lichtes. Auf der anderen Seite misst ein Detektor wie viel von dem ursprünglichen Lichtstrahl ankommt. Er misst bereits kleinste Abschwächungen des Lichtstrahls. Sie dienen als Maß für die Konzentration des Quecksilbers.
Ein enormer Vorteil dieser Methode ist, dass sie im Gegensatz zum Atomfluoreszenzverfahren nicht dem Quenching-Effekt unterworfen ist und außerdem braucht sie keine speziellen Trägergase. Bei einigen der Instrumente, die extrem sensitiv sein müssen, wird zur Eliminierung auch noch der minimalsten Querempfindlichkeiten die Goldfallentechnik eingesetzt. Damit kann man kleinste Quecksilberspuren in Proben mit extremer Matrixzusammensetzung bestimmen.

Industrie
Industrie 1
Industrie 2
Automobilzulieferer
Analysesysteme
Mess- und Regeltechnik
Metallverarbeitung
Meldetechnik
Kunststofftechnik
Kunststoffbehälter
Fördertechnik
Heizungstechnik
Heizkessel
Klimatechnik / Filteranlagen
Kennzeichnungssysteme
Medizintechnik
Reinigungsanlagen
Verschleißschutz
Wassertechnik
Beschattungssysteme
Zeiterfassungssysteme
Tauchzubehör

Handel
Handel 1
Maschinenhandel
SAT Antennen & Zubehör
Handel mit Natursteinen

Dienstleistung
Dienstleistung 1
Oberflächentechnik
Elektronikfertigung
Schadensanierung
Bauen und Renovieren
Softwarelösungen

Maschinenbau
Maschinenbau 1
Antriebstechnik
Industrieöfen
Verpackungsanlagen
Absaugtechnik
Labortechnik
Mischanlagen
Sondermaschinenbau
Spritzgussanlagen
Wasseraufbereitung

Tourismus
Tourismus 1
Alpenländer
Österreich
Schweiz
Deutschland
Frankreich
Urlaub in Italien
Nord- und Ostsee
Mittelmeer
Urlaub am Atlantik
Kanaren
USA / Kanada

International sites
Medical-Pharmaceutics
Marine generators
Flow Field-Flow Fractionation
Vibrating Screener
Slewing Rings
Stove igniters
Wrapping Tapes